Herzlich Willkommen ...



...bei Ihrem virtuellen Besuch der Evangelischen Kirche in Niederösterreich. Es erwartet Sie eine Kirche, die aktuell und zeitgemäß ist und die bewusst in der Tradition ihrer Herkunft steht. Sie ist so vielfältig und schön wie das Land, in dem sie wirkt. Und sie hat eine lange, nicht immer einfache, aber gut bewältigte Geschichte. Im Zentrum dieser Kirche steht die Bibel, das Wort Gottes.

Das ist das besondere Vermächtnis der Reformatoren Martin Luther und Johannes Calvin, die die massiven Fehlentwicklungen der damaligen Kirche korrigieren wollten. Leider wollte und konnte ein Teil der Kirche die in der Bibel begründeten Reformen nicht mit vollziehen. So hat sich im 16. Jahrhundert die römisch-katholische Kirche von der dem Evangelium verpflichteten Kirche Jesu Christi getrennt.

In dieser Tradition Jesu Christi und der Apostel ist die wesentliche Aufgabe der Evangelischen Kirche, zu den Menschen zu gehen, so wie Gott in Jesus Christus zu den Menschen gekommen ist. Davon immer wieder zu reden und zu erzählen, dass Leben gelingen kann, dass erfahrenes Leid niemanden zerbrechen muss und dass selbst der Tod nicht das Ende ist.

Einen Ausschnitt davon wollen Ihnen diese Seiten vermitteln. Und sie wollen Sie anregen, den persönlichen Kontakt mit dieser Kirche zu vertiefen oder aufzunehmen, durch Gespräche mit einer Pfarrerin, einem Pfarrer oder einem anderen Mitarbeiter in einer Gemeinde, durch Gottesdienstbesuche, durch die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen oder Gemeindekreisen oder durch die Begleitung bei Ihren wichtigen Lebensereignissen.


(nach oben)

NEWS

Niederösterreichische Superintendentenwahl wird wiederholt

Patt bei Wahl in St. Pölten

St. Pölten, 27. Jänner 2016 (epdÖ) Die Superintendentialversammlung der evangelischen Diözese Niederösterreich wird die Wahl einer Superintendentin/eines Superintendenten wiederholen.
Bei der Wahl am 23. Jänner in St. Pölten ist im 5. und letzten Wahlgang zwischen dem Kärntner Pfarrer Martin Müller (Waiern) und der Rektorin des Diakoniewerks in Gallneukirchen, Pfarrerin Christa Schrauf, keine Entscheidung gefallen. Müller und Schrauf erhielten jeweils 35 Stimmen von den Delegierten aus allen evangelischen Pfarrgemeinden Niederösterreichs.
Die Wahlordnung zur Superintendentenwahl sieht vor, dass die Wahl neu durchzuführen ist, wenn bei zwei Kandidaten keiner der beiden in fünf Wahlgängen eine Zweidrittelmehrheit der abgegebenen Stimmen erreicht. Nun werden die Pfarrgemeinden erneut Kandidatinnen und Kandidaten nominieren.
Bilder zur Wahl finden Sie unter evang.at/themen/fotos/
(nach oben)

superNews - Magazin für das evangelische Niederösterreich

Zum Artikel

Der Superintendentialausschuss

Der Superintendentialausschuss ist das Leitungsgremium der Diözese. Er besteht aus dem Superintendenten, seinen drei Stellvertretern (Senioren) in den Regionen Süd, Ost und Nord-West, der Superintendentialkuratorin und deren drei Stellvertreter. Wichtigstes Anliegen ist mitzuhelfen, die Arbeitsbedingungen in den Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen zu verbessern. In den regelmäßigen Sitzungen stehen Personalfragen und Gemeindeanliegen im Mittelpunkt.

Senior Mag. Karl-Jürgen Romanowski Seniorin Mag. Birgit Schiller Senior Mag. Christian Brost Superintendentialkuratorin Dr. Gisela Malekpour
Superintendentialkuratorin-Stellvertreter HR Dkfm. Mag. Otto Kramer Superintendentialkuratorin-Stellvertreter Ing. Franz Errath Superintendentialkuratorin-Stellvertreterin Dipl. Päd. Veronika Komuczky
Arbeitsprinzip des Superintendentialausschusses ist, die Beschlüsse mit der notwendigen Umsicht rasch und unbürokratisch zu treffen, damit alle Energien der Verantwortlichen in den verschiedenen Bereichen in der Diözese in die inhaltliche Arbeit einfließen können.
(nach oben)

Das Schulamt

FI für APS Dipl. Päd. Paul Niederwimmer FI für AHS und Schulamtsleiterin Mag. Barbara Saile-Leeb Für alle Fragen des Religionsunterrichts und zur Begleitung der Religionslehrer an allen Schultypen ist das Schulamt in der Superintendentur eingerichtet. Die Schulamtsleiterin ist zugleich als Fachinspektorin für allgemein bildende und berufsbildende höhere und mittlere Schulen zuständig. Für die allgemeinen Pflicht- und Berufsschulen steht ein eigener Fachinspektor zur Verfügung.
(nach oben)

Gefängnis- und Diasporapfarrstelle

Pfarrer Markus Fellinger Hauptaufgaben der Pfarrstelle sind die Betreuung von evangelischen Gefangenen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Justizanstalten der Diözese Niederösterreich (Stein, Krems, St. Pölten, Göllersdorf, Sonnberg, Korneuburg, Hirtenberg, Wiener Neustadt, Gerasdorf und Schwarzau) und die Begleitung der ehrenamtlichen Mitarbeiter in diesem Arbeitsbereich.
Schwerpunkte der Tätigkeit der Diasporapfarrstelle sind die Theologische Weiterbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Arbeitsbereichen der Diözese Niederösterreich, der Einsatz als "Springer" in Krankheits- oder anderen Notfällen in der Gemeindearbeit und im Religionsunterricht in extremen Diasporagebieten sowie die Begleitung von projektbezogenem Gemeindeaufbau.
(nach oben)

Das Referat für Kirchenmusik

Diözesankantorin Mag. Sybille von Both


Der Aufbau von Chören, die Betreuung der Organisten und die musikalische Aufbauarbeit in den Gemeinden, das sind die Schwerpunktaufgaben der Aufgaben der Diözesankantorin. Glaube und Musik gehören zusammen.

(nach oben)

Evangelische Jugend

Jugendpfarrer Mag. Michael Simmer Das Jugendwerk ist eine Serviceorganisation für die Gemeinden in der Diözese Niederösterreich, die hilft, Kompetenzen in der Jugendarbeit zu bündeln, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Gemeinden zu unterstützen und Kinder und Jugendliche für ein Leben mit Gott zu begeistern. Angeboten werden:
- alternative Gottesdienste und Mitarbeiterschulungen
- Konzerte und Jugendbegegnungen
- Konfirmandenfreizeiten und Sommerfreizeiten
- Sporttage und Spiele-Nachmittage und vieles mehr ...
(nach oben)

Weitere MitarbeiterInnen

Antonia Pointner, Sekretariat Amira Marhosevic, Raumpflegerin DI Thomas Tesar, Verwalter des Forstes Ulreichsberg








Das Haus der Superintendentur

Die Superintendentur in der Julius Raab-Promenade in St. Pölten
(nach oben)